Gemeinde St. Markus

Moderne Kirche im Westviertel

Im Westviertel von Recklinghausen liegt die Kirche St. Markus. Der Seelsorgebezirk wurde 1963 von den Pfarreien St. Peter und St. Paul abgetrennt. Markus war ein Schüler des heiligen Petrus und Reisebegleiter des Apostels Paulus. Der Name des Evangelisten soll auch an die gemeinsamen Glaubensgrundlagen mit den evangelischen Christen erinnern und zur Begegnung mit diesen einladen. Das Patrozinium wird am 25. April gefeiert.
Die Planung der Kirche erfolgte während des II. Vatikanischem Konzils. Der fünfeckige Turm ist 28 m hoch. Die Mauern der Kirche sind aus rotbraunem Klinker errichtet. Die Ausbuchtungen weisen auf besonders heilige Orte im Inneren der Kirche hin: den Altarraum, die Taufkonche, die Orte der Sündenvergebung. Die Gestaltung der Kirche erscheint aus der Vogelperspektive als ein fünfeckiger Stern.
Die Kirche, die Kindertagesstätte und das Gemeindehaus bilden eine Einheit in dessen Mittelpunkt der Kirchplatz liegt. Dieser Platz ist wichtig für das Gemeindeleben und wird für Outdoor-Gottesdienste, Prozessionen, Osterfeuer und viele Feste wie das Gemeindefest genutzt. Schon vor der Erbauung der Kirche gab es einen Verbindungsweg vom Westerholter Weg zur den Häusern rund um den Elper Weg. Dieser Weg wurde im Kirchplatz mit einbezogen und wird heute noch rege genutzt.

Regelmäßige Gottesdienstzeiten

St. Markus

St.-Markus-Platz 2, 45657 RE

Samstag 17:00 Uhr
(entfällt am 1. Sa. im Monat;
am 3. Sa. im Monat als
Wort-Gottes-Feier)

am 1. Sonntag im Monat
um 9:45 Uhr

Dienstag 8:30 Uhr
(am 1. Di im Monat als kfd-Messe)

Täglich zum Gebet geöffnet

Die Kirche St. Markus ist täglich geöffnet und lädt die Besucher zum Gebet und Verweilen ein. Der Kirchenraum ist dunkel, groß und weit. Viele Kunstwerke aus Bronze sind zu bestaunen wie zum Beispiel das große bronzene Altarmedaillon und die Sakramentstele von Toni Zenz sowie die 14 anschaulichen Kreuzwegstationen aus vollplastischen Bronzefiguren von Josef Baron. Die Decke der Kirche erinnert den Betrachter an ein Beduinenzelt.

Lebendige Gemeinde, engagiertes Ehrenamt

Die Gemeinde St. Markus hat seit der ersten Fusion 2010 keinen eigenen Priester mehr. Durch die Mithilfe und Mitarbeit vieler ehrenamtlicher Gemeindemitglieder ist St. Markus eine lebendige Gemeinde geblieben. Im Gemeinderat sind Vertreter aus allen Gruppierungen, sodass eine Kommunikation untereinander gut gelingt. In vielen Bereichen der Gemeindearbeit sind Mitchristen engagiert: Kirchenchor, Mittwochstreff, Besuchskreise, Messdienerarbeit, Gottesdienstvorbereitungen, Gemeindefeste, Ehrenamtlichen Feste, Gestaltung der Kar- und Ostertage.
Die Menschen aus dem Westviertel schauen mit gespannter Neugierde auf die Zukunft von St. Markus. Wir sind froh, dass es eine Zukunft gibt, die wir gerne mitgestalten werden.

 

„Der etwas andere Gottesdienst“ in St. Markus

„Der etwas andere Gottesdienst“? Was heißt das denn? Was ist denn da anders?

Jeder Gottesdienst hat ein Thema, orientiert an den Bibeltexten des Tages oder auch an aktuellen religiösen, gesellschaftlichen oder politischen Inhalten. Es ist ein Gottesdienst mit einer besonderen Spiritualität, da er passend zum Thema mit besonderen Texten, meistens einer Aktion, oft verbunden mit meditativen Elementen gestaltet wird. Häufig gibt es besondere Musik vom Kirchenchor oder von einzelnen Musikern an ihren Instrumenten.

Ein Team von Ehrenamtlichen in unterschiedlicher Zusammensetzung bereitet schon seit 2011 die Gottesdienste 3-4-mal im Jahr vor. Seit der Einführung der Wort-Gottes-Feiern an den Wochenenden im Sommer 2021 engagiert sich das Team auch hierfür.

Außerdem gibt es „Die etwas andere Maiandacht“ im Repertoire. Und mit Herzblut bereitet das Team das Triduum der Kar- und Ostertage vor. Ein roter Faden zieht sich themenmäßig von einem liturgischen Abend am Gründonnerstag über eine besondere Kreuzverehrung an Karfreitag bis hin zur Osternacht.

Was zeichnet St. Markus aus?

  • moderner Kirchraum nach dem II. Vatikanischen Konzil
  • Gemeindehaus als Versammlungsort
  • Familienzentrum St. Markus
  • kommunikative Gemeindearbeit / engagiertes Ehrenamt
  • Kreuzweg-, Mai- und Rosenkranz-Andachten
  • „Der etwas andere Gottesdienst“
  • besonderes Krippenspiel
  • Mittwochstreff
  • Kirchenchor St. Markus
  • Geburtstagsbesuchskreis
  • Messdienerarbeit in Fusion mit der Gemeinde St. Peter
  • Sternsingeraktion mit der Gemeinde St. Peter

Ansprechpartner:innen

Pastoralreferentin
Cäcilia Leenders-van Eickels

Ansprechpartnerin für die Kirchorte
St. Elisabeth und St. Markus
 

Kirchplatz 4
45657 Recklinghausen
Tel: 02361-105618

E-Mail: leenders-vaneickels@bistum-muenster.de

Hilfreiche Links:

Kita St. Markus

Die Kita St. Markus stellt sich vor.

Mittwochstreff

Regelmäßige Spiel- und Unterhaltungsrunde im Gemeindehaus

Kirchenchor St. Markus

Probe: Donnerstag, 20:00 bis 21:45 Uhr

Gemeindebüro


Öffnungszeiten:
 
Dienstag09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Donnerstag15:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Kontakt

St.-Markus-Platz 2
45657 Recklinghausen

Telefon: 02361-22042
Telefax: 02361-483600
E-Mail: stpeter-recklinghausen@bistum-muenster.de