PROPSTEI
 
AKTUELLES
 
KONTAKTE
 
GOTTESDIENSTE
 
KALENDER
 
JUNGE KIRCHE
 
GRUPPEN
 
MUSIK
 
KINDERGÄRTEN
 
KIRCHTÜRME
 
 
 
 
 
 
 
 St. Paulus

 
 
Die Kirche St. Paulus
 
An der Pauluskirche 11, 45657 Recklinghausen
.
Bild/Datei: ©St. Paulus
 
Die Pauluskirche, im Bereich der Hohenzollernstraße/Herner Straße, ist mit ihrer historischen Ausstattung wegen des künstlerischen, baugeschichtlichen und städtebaulichen Wertes in die Denkmalliste eingetragen. In der aus dem Jahre 1906 neoromanischen Basilika – statt der vorgesehenen zwei Türme ist nur einer errichtet worden – gehören die Kreuzwegbilder (Lautenbach, 1917) und eine Breil-Orgel von 1930 zur geschützten Ausstattung.

In der von Bischof Hermann Dingelsted eingeweihten Kirche wurde 1905 am Patronatsfest Peter und Paul der – heute wieder sichtbare – Grundstein in die Rückwand der Altarnische eingesetzt.
Eine besonders auffallende künstlerische Ausgestaltung der Kirche stellen die Symbole der Kapitelle an den Säulen, an den Pfeilern des Kreuzschiffes und der Chor-Kapelle dar.

Zu weiteren sehenswerten Kunstwerken in der St.-Paulus-Kirche gehören unter anderem ein Triumphkreuz mit den vier Evangelisten an den Balkenenden (1931), ein Fragment aus dem Antepedium des Altars (Mosaik, 1905) und aus dem Jahre 1975 zwei Hängeplastiken von Daubenspeck „Madonna auf der Mondsichel“ und „Brennender Dornbusch“.

Die unter Denkmalschutz stehende romantische Hauptorgel hat 56 Register. Die ebenfalls von Breil erbaute Chororgel (1909) wurde neu aufgearbeitet (Fa. Euler, Hofgeismar) und stammt aus der Kapelle des abgerissenen alten Prosper-Hospitals.

Nachdem 1917 die drei größten Bronzeglocken der Kriegswirtschaft zum Opfer gefallen waren, erhielt die Paulus-Kirche zu Ostern 1923 vier neue Stahlglocken, gegossen in der Bochumer Glockengießerei, mit den Namen Paulus, Johannes, Augustinus und Clemens.
 
.
.
.
     
     
alle Rechte vorbehalten, © 2011-17 Propsteipfarrei St.Peter, Recklinghausen  [nach oben]  [Startseite]  [Impressum]  [Autoren]
Für Urheber-/Quellenhinweise bitte die Maus über das jeweilige Bild oder Medium bewegen
  unsere Gemeinde bei Facebook